OMBUD Sachsen-Anhalt

Ombudschaftliche Beratung in der Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt

Das Modellprojekt „OMBUD LSA“…

…ist im Oktober 2020 gestartet. Gemeinsam mit den Anspruchsgruppen aus Adressat*innen sowie öffentlichen und freien Trägern der Kinder- und Jugendhilfe entwickeln und erproben wir bis zum 31.12.2021 ein Konzept für ombudschaftliche Beratung in Sachsen-Anhalt.

Mehr erfahrt ihr unter:

Historie

Es gibt in Sachsen – Anhalt bislang noch keine Ombudsstelle. Ebenfalls ist das Handlungsfeld bundesweit ein noch verhältnismäßig junges Konzept im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe. Daher gilt es vor einer Verstetigung im Land herauszufinden, wie eine solche Implementierung der Beratungsstruktur in der Realität aussehen kann und muss. Ombudschaft ist ein sensibles Thema, das Zeit zum wachsen benötigt. 

Wie machen wir das?

Aktuell befinden wir uns in der Umsetzung partizipatorisch angelegter Workshops mit jungen Menschen, die in der Kinder- und Jugendhilfe leben oder gelebt haben. Wir beschäftigen uns dabei gemeinsam ganz konkret mit den Fragen:

Wie möchten Kinder und Jugendliche durch die Ombudschaft beraten werden?

und

Wie müssen die Zugänge zur ombudschaftlichen Beratung angelegt sein, damit Kinder, Jugendliche und ihre Sorgeberechtigten auf die Hilfe aufmerksam werden?

Des Weiteren werden wir durch insgesamt 4 Fachgremien auf dem Weg zur Implementierung ombudschaftlicher Beratung begleitet. 

1. Steuerungskreis 

Der Steuerungskreis besteht aus Expert*innen der Kinder- und Jugendhilfe, in Politik, Praxis und Wissenschaft. Er berät den Träger fachlich und konzeptionell zur Steuerung des Projektes. 

2. Regionalforen 

Die Regionalforen in Magdeburg und Stendal filtern regionale Bedarfe und Themen, erarbeiten standortbezogene Konzepte und begleiten deren Umsetzung. Ihre Akteur*innen sind Fachkräfte und Expert*innen aus den Handlungsfeldern der öffentlichen und freien Jugendhilfe, Pflege- und Vormundschaft, Streetwork, Jugendarbeit und Careleaver*in Netzwerk. 

3. Landesforum 

Das Landesforum dient als Kommunikationsplattform zur landesweiten Lobbyarbeit. Hier werden Expert*innen der Kinder- und Jugendhilfe wie auch Multiplikator*innen aus ganz Sachsen – Anhalt tätig. 

Das Landesforum ist derzeit im Aufbau. Eine erste Zusammenkunft ist für September 2021 vorgesehen.

 

Wer sind wir?

Wir sind Martin Blasche (Erzieher, Soziologe) Projektreferent für den Standort Stendal und Lisa Jahns (Erzieherin, Sozialarbeiterin) Projektreferentin für den Standort Magdeburg. 

Wir werden durch Benjamin Ollendorf (Geschäftsführer Kinderstärken e.V.) , Nicole Anger (Landtagskandidatin) und Nadine Schulze (Bildungsreferentin PARITÄTISCHES Jugendwerk) in der Projektkoordination begleitet. (

ombud-lsa.de befindet sich wie das Projekt selbst im Aufbau und wird sukzessive inhaltlich erweitert.

Kontakt Stendal
Martin Blasche
martin.blasche@kinderstaerken-ev.de 03931.5209215

Kontakt Magdeburg
Lisa Jahns
lisa.jahns@kinderstaerken-ev.de
0391. 62 93 516

Impressum
Datenschutz