OMBUD Sachsen-Anhalt

Ombudschaftliche Beratung in der Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt

Wie kam es zum Projekt?

Es gab bereits langjährige Bestrebungen durch verschiedene Akteur*innen aus Politik, Praxis und Wissenschaft zum Aufbau ombudschaftlicher Strukturen in Sachsen – Anhalt 

2016 wurde die ombudschaftliche Beratung im Koalitionsvertrag aufgenommen. „Im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe werden wir ein
Modellprojekt für ombudschaftliche Beratungs- und Beschwerdestellen auflegen.“

2018 gründete sich die Landesarbeitsgemeinschaft Qualitätsentwicklung in den Hilfen zur Erziehung in Sachsen – Anhalt. Mit ihrer Initiative erhielt das Projekt neue Aufmerksamkeit. 

2020 fand eine landesweite Ausschreibung für das Modellprojekt, durch das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration statt. 

Der Kinderstärken e.V. in Kooperation mit dem PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverband Landesverband Sachsen – Anhalt und Unterstützung der Landesarbeitergemeinschaft Qualitätsentwicklung in den Hilfen zur Erziehung in Sachsen – Anhalt, erhielten die Zusage und wurden im Oktober 2020 mit der Umsetzung des Modellprojektes vom Ministerium betraut. 

Seit Dezember 2020 ist die Projektreferentin tätig. Der Projektreferent vervollständigte im Februar 2021 das Team. 

ombud-lsa.de befindet sich wie das Projekt selbst im Aufbau und wird sukzessive inhaltlich erweitert.

Kontakt Stendal
Martin Blasche
martin.blasche@kinderstaerken-ev.de 03931.5209215

Kontakt Magdeburg
Lisa Jahns
lisa.jahns@kinderstaerken-ev.de
0391. 62 93 516

Impressum
Datenschutz